Erfahren Sie mehr über die Gemeinschaftsschule... Alles über die HECTOR-Kinderakademie gibts hier! Alles über die Ganztagsschule an der GMS Achern Zu den Seiten der Werkrealschule: KLICK! Alles über die Grundschule: KLICK! Allgemeines der GMS Achern: KLICK!
Vorstellung
Sie befinden sich im Bereich der Ganztagesschule






Die Ganztagsschule an der GMS Achern

In vielfältiger Weise wird seit den PISA-Erhebungen - aber auch schon vorher, nach PISA aber weit stärker - darüber diskutiert, wie man den individuellen Unterschieden bei den jungen Menschen, wie man den unterschiedlichsten sozialen Lebensgrundlagen, wie man den Ansprüchen der in der Arbeitswelt stehenden erziehungsberechtigten Müttern / Vätern Rechnung tragen, wie man die Zahl der Bildungsverlierer verringern kann.

Eine dieser Möglichkeiten - für viele Fachleute und Erziehungswissenschaftler die einzig richtige - ist die Einführung der Ganztagsschule. Vor 5 Jahren haben wir uns in den schulischen Gremien, anschließend in den gemeindlichen auf den Weg gemacht, einen für unsere Schule richtigen Weg bzw. Einstieg in die Ganztagsschule zu schaffen, mussten wir doch auf zwei unterschiedliche Schularten und Altersgruppen Rücksicht nehmen, aber auch die Frage der Übernahme der Kosten vonseiten des Schulträgers diskutieren. Zusätzlich waren aber auch Überlegungen für die Entscheidung verantwortlich, die die Erziehungsverantwortung der Eltern im Fokus hatten. So haben wir uns für zwei unterschiedliche Formen entschieden, in der Grundschule für das offene, in der Werkrealschule für das teilgebundene Angebot.

Seit dem Schuljahr 2007/2008 sind wir eine Ganztagsschule. Im Juli 2009 haben wir unseren Ganztagsschulanbau der Bestimmung übergeben können. 

In Kürze formuliert sind die wesentlichen Ziele unserer Ganztagsschule:

  • individuelle Förderung zur Chancengleichheit
  • Sprachförderung zur Beseitigung von Sprachdefiziten
  • pädagogische Arbeit zur Stärkung des Selbstwertgefühls der jungen Menschen
  • Förderung kreativer Begabungen
  • sinnvolle Freizeitnutzung
  • das Auseinandersetzen mit Projekten und die Hinführung zum selbständigen Lernen
  • Erwerb der Schlüsselqualifikation und der „Ausbildungsreife"
  • Integration der jungen Menschen mit Migrationshintergrund

Das offene Angebot in der Grundschule wird gemeinsam mit Personal des Caritasverbandes Acher-Renchtal geführt. Neben den unterrichtlichen Aktivitäten sind Arbeitsgemeinschaften / Projekte, betreute Freizeit und eine tägliche Hausaufgabenbetreuung wichtige Anliegen unserer ganzheitlichen Bildung im Schul- bzw. Ganztagesschulbetrieb.  Musischen und kreativen Inhalten werden ebenso Rechnung getragen wie sportlichen und besonders persönlichkeitsstärkenden wie das Erlangen des aid-Ernährungsführerscheins und konkreter Naturerfahrungen, aber auch einer sinnvollen Freizeitgestaltung.

Da das offene Angebot kostenpflichtig ist, unterstützt der Förderverein der Schule Kinder, deren Eltern diese finanzielle Last nicht tragen können. Dafür erhalten wir vielfältige Unterstützung von Einrichtungen, Geschäftsleuten und Privatpersonen. Der Kiwanis-Club Achern/Ortenau stellt jährlich hierfür einen vierstelligen Betrag zur Verfügung.

In der Werkrealschule haben sich die schulischen und kommunalen Gremien für die teilgebundene Form des Ganztagsschulbetriebes entschieden. Dies bedeutet, dass ein Zug in der zweizügigen Werkrealschule im Ganztagsschulbetrieb läuft. Verknüpfungen innerhalb der beiden Züge sind nicht ausgeschlossen, sondern auch gewünscht. Deshalb haben wir auch eine Durchlässigkeit bei den Anmeldungen ermöglicht.

In diese Überlegungen eingeschlossen ist vor allem auch die Möglichkeit anzubieten, dass Schüler/innen mit Unterstützung ihre Hausaufgaben größtenteils vor Ort erledigen und eine sinnvolle Freizeitnutzung erfahren können.

Zudem wird dem sozialen Lernen weit mehr als im Schulalltag Rechnung getragen.

In diese Arbeit ist unser Schulsozialarbeiter Timo Graf stark eingebunden.

Hierzu gehört auch ein integrativer Ansatz, der jungen Menschen mit Migrationshintergrund (~ 50%) die Möglichkeiten eröffnet, sich einzubinden in die kulturellen Gegebenheiten seines Wohnumfeldes, die eigene Identität aber auch leben kann.

Dazu dienen die vielfältigen Angebote am Nachmittag, eine verlässliche Erledigung der Hausaufgaben über eine gemeinsame Lernzeit und projektorientierte Maßnahmen im Blick auf die Stärkung der Persönlichkeit und der Integration.

Im Ganztagsschulbetrieb der Werkrealschule ist der Betrieb durch viele Angebote des Jugendbegleiterprogramms, in das auch viele Schülermentoren eingebunden sind, gesichert.

Ein besonders musisches Projekt ist die Trommel-AG, in der gemeinsames Lernen über Klassenstufen hinweg und Auftritte im schulischen und außerschulischen Rahmen möglich sind. Diese stärken die Persönlichkeit der Schüler/innen erheblich. Hierzu benötigen wir allerdings in diesem Schuljahr Unterstützung von außen.

Mit dem Werkstattunterricht, der in der Planungsphase ist, sind Projekte auch mit Grundschülern geplant. Neben dem Wissenserwerb geht es vor allem auch um praktische Begabungsförderung und konzeptionell um fächerübergreifendes Erschließen von Themen und Projekten. Diese Werkstattarbeit soll vor allem den Kompetenzerwerb bezogen auf die Schlüsselqualifikationen besonders fördern.

Ferienangebote des Schulsozialarbeiters mit Abenteuercharakter gehören ebenso in diese programmatische Vorstellung wie jene für die Grundschule vom Team des Caritasverbandes.








Home | Kontakt | Lage in Achern | Impressum | Datenschutz | Sitemap

  

© 2015 Gemeinschaftsschule Achern
Kirchstraße 15-19 / Berliner Straße 3 · 77855 Achern · http://www.gmsachern.de
Tel. (0 78 41) 6 42-17 00 · Fax (0 78 41) 6 42-17 19 · e-mail: info@gmsachern.de
Alle Rechte vorbehalten.
  Stichwortsuche:
  Seite ausdrucken: